Staudenvielfalt

Ich liebe winterharte Stauden jeglicher Art und bin auch immer auf der Suche nach besonderen Schönheiten. Allerdings müssen sie mit unserem doch manchmal rauhen Klima zurechtkommen. Bei der Pflanzung habe ich schon ein wenig auf Bodenansprüche, Lichtverhältnisse, Farbharmonie usw. geachtet, aber manchmal sind auch ganz unbewußt sehr reizvolle Kombinationen entstanden.

Staudenbeete vor dem Gartenzaun im Hochsommer (09.08.05).

Sämlinge von Phlox und Rotem Sonnenhut.

Sonnenbraut und Vexiernelke, zwar eine ziemlich gewagte Farbkombination, aber nicht uninteressant ;-).

Rote Spornblume (Centranthus ruber), aufgenommen in der Abenddämmerung (13.06.05).

Iris ensata "Rose Tower" (21.06.05).

Artemisia.

Funkienduett (21.05.05).

Herbstastern.

Zinnien und Herbstanemonen.

Rittersporn in voller Blüte.

Wolfsmilch mit Färberkamille (Anthemis tinctoria "Sauce Hollandaise") und Schafgarbe (Achillea millefolium "Terracotta").

Funkie und Waldmarbel.

Pfingstrose und rotlaubiger Felberich.

Funkie und Waldmarbel.

Inzwischen blüht einiges mehr in unserem kleinen Steingarten (26.05.04).

Den Enzian hat Michi gepflanzt, heuer blüht er zum ersten Mal so üppig und Michi ist ganz stolz darauf :-).

Der kleine Steingarten vor der Terrasse, überwiegend mit Dachwurz, Enzian, Lewisia und anderen niedrigen Steingartenpflanzen bepflanzt.

In unserer Anlage - dem Vorstand sei Dank :-) - dürfen wir unsere Gärten auch vor dem Zaun bepflanzen.

Die ersten Zierlauchblüten in diesem Jahr.

Bärlauch und Frauenmantel.